Abiathar

Abiathar (, Ebyathar, Evyatar, ist der [göttliche] Vater herausragend oder Vater des Überflusses), in der hebräischen Bibel, dem Sohn von Ahimelech oder Ahijah, Hohepriester an der Birne, im Abstieg von Eli viert (1 Sam. 23:6) und das letzte vom Haus von Eli. Der einzige der Priester, um dem Gemetzel von Saul zu entfliehen, ist er David an Keilah geflohen, mit ihm der ephod und anderer priesterlicher regalies nehmend (1 Sam. 22:20 f. 23:6, 9). Er ist von großem Nutzen David besonders zur Zeit des Aufruhrs von Absalom gewesen (2 Sam. 15:24, 29, 35, 20:25). In 1 Königen 4:4 werden Zadok und Abiathar gefunden, zusammen als Priester unter Solomon handelnd. In 1 Königen 1:7, 19, 25, jedoch, erscheint Abiathar als ein Unterstützer von Adonijah, und in 2:22, und 26 wird es gesagt, dass er von Solomon abgesetzt und zu Anathoth verbannt wurde. In 2 Sam. 8:17 Abiathar, der Sohn von Achimelech, sollte mit Syriac, für Achimelech, den Sohn von Abiathar gelesen werden. Eine ähnliche Verwirrung kommt im Evangelium des Zeichens 2:26 vor: Im Melden der Wörter von Jesus hat der Evangelist Abiathar mit Ahimelech, einem Fehler verwechselt, in den er von der unveränderlichen Vereinigung des Namens von David mit Abiathar geführt wurde. Vorschläge haben gemacht, um die Schwierigkeit — z.B aufzulösen, dass Vater und Sohn jede langweilige Angelegenheit derselbe doppelte Name, oder dass Abiathar während der Lebenszeit seines Vaters und in der Stelle seines Vaters amtiert hat — durch große Namen unterstützt worden ist, aber nicht völlig akzeptiert worden ist.

Als sein Vater mit den Priestern der Birne ermordet war, ist er geflüchtet, und mit ihm der ephod Nachsicht zu üben, er hat sich David angeschlossen, der dann in der Höhle von Adullam war (1 Sam. 22:20-23; 23:6). Er ist mit David geblieben, und ist Priester der Partei geworden, deren er der Führer war (1 Sam. 30:7). Urenkel von Ahimelech von Eli; ermordet durch Doeg der Edomite-Erfüllungsteil des Fluchs auf dem Haus von Eli, dass keiner seiner Nachkommen männlichen Geschlechts zum Alter leben würde. Gemäß der jüdischen Enzyklopädie auf dem Nachkommen von David Jehoash von Judah: In der Rabbinischen Literatur: Da die Ausrottung der Nachkommen männlichen Geschlechts von David eine Gottesvergeltung für die Ausrottung der Priester wegen Davids war (Setzer. Ich Sam. 22:17-21), Joash ist Tod weil im letzten Fall ein Priester, Abiathar, überlebt entkommen (Sanh. 95b)

Als David den Thron von Judah erstiegen hat, wurde Abiathar zu Hohepriester ernannt (1 Chr. 15:11; 1 Könige 2:26) und der Berater des "Königs" (1 Chr. 27:33-34). Inzwischen war Zadok, des Hauses von Eleazar, Hohepriester gemacht worden. Gemäß der jüdischen Enzyklopädie wurde Abiathar des Büros ausgesagt, als er durch den Heiligen Geist verlassen wurde, ohne den Urim und Thummin nicht befragt werden konnten. Eine andere Version sagt, dass er Co-Hohepriester mit Zadok während Königs David war. Er hat Prinzen Adonijah über Prinzen Solomon unterstützt, und wurde von ihm abgesetzt und in Anathoth verbannt.

Diese Ernennungen haben in der Kraft bis zum Ende der Regierung von David (1 Könige 4:4) weitergegangen. Abiathar wurde (das alleinige historische Beispiel der Absetzung eines Hohepriesters) abgesetzt und zu seinem Haus an Anathoth von Solomon verbannt, weil er am Versuch teilgenommen hat, Adonijah zum Thron zu erziehen. Das Priestertum ist so vom Haus von Ithamar gegangen (1 Sam. 2:30-36; 1 Könige 1:19; 2:26, 27). Zadok ist jetzt alleiniger Hohepriester geworden. Die Eliminierung von Abiathar vom Priestertum hat diesen anderen Teil des Fluchs auf dem Haus von Eli erfüllt — den das Priestertum aus dem Haus von Eli passieren würde.

Dieser Artikel schließt auch Text von der Enzyklopädie Biblica, eine andere Veröffentlichung ein, die ins öffentliche Gebiet gefallen ist.


Abhorrers / Abigail
Impressum & Datenschutz